Bio-Filet vom Rind

Inhalt: Bio Rinderfilet, zart und gereift, ca. 300g oder ca. 600g

Haltbarkeit: bei Lagerung unter +7 °C  i. d. Regel zu verbrauchen innerhalb von 4 Tagen (siehe Etikettierung)

Allergene: keine

ab  23,07

Enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Auswahl zurücksetzen

Bio-Filet vom Rind kaufen

von LebensmittelPunkt

Dieses Paket beinhaltet Fleisch aus kontrolliert ökologischer Haltung und Verarbeitung…

Das Filet ist wohl das zarteste Teilstück vom Rind. Es liegt beidseitig der Wirbelsäule und wird beim lebenden Tier kaum beansprucht.

Aus diesem Grund ist es besonders zart und sehr beliebt.

Dieses zarte, saftige Fleisch, mit seinem herrlichen Geschmack kann sehr gut als Medaillon zubereitet werden.

 

 

 

 

 

 

 

*   Berechnet wird zunächst der Preis für das höchst mögliche Gewicht.

Der Endpreis des gelieferten Produktes wird stets anhand des tatsächlichen Gewichtes ermittelt und die Differenz dann umgehend gut geschrieben. (Hier findest Du eine Beschreibung zur Abrechnung)

Es handelt sich beim Fleisch um ein Naturprodukt, welches auch naturgemäß von Tier zu Tier unterschiedliche Gewichte

hervorbringt. Wir schauen, dass sich das Gewicht immer innerhalb der angegebenen Spanne bewegen.

Sollte es im Zuge der Bestellung Gründe für eine Beanstandung geben, melde Dich bitte! (Kontakt)

Wir werden eine Lösung finden!

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Bio-Filet vom Rind“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rindfleisch

Eine kurze Einführung

Über 12 kg Rindfleisch isst der Deutsche durchschnittlich im Jahr. Ein Grund dafür ist seine vielfältige Einsetzbarkeit, so eignet es sich zum Grillen, Braten, Kochen und Schmoren. Die einzelnen Fleischteile sind aber in ihrer Zusammensetzung und damit Eignung für bestimmte Garmethoden sehr unterschiedlich. Um optimale Ergebnisse bei der Zubereitung zu erzielen, sollte man die Unterschiede und damit Einsatzbereiche kennen. Es lohnt sich! Neben der Art und Weise der Zubereitung hängt das Zubereitungsergebnis nicht unwesentlich von verschiedenen Faktoren ab, die bereits im Vorfeld die Ausgangsqualität sehr stark beeinflussen. Von der landwirtschaftlichen Seite ist da zuerst die Auswahl der Rinderrasse, die zur Fleischerzeugung geeignet sein kann, oder eben aber auch nicht. Eine nicht unwesentliche Rolle spielt dann die Art der Tierhaltung und die damit verbundenen Mastmethoden und die Fütterung. Bei der Schlachtung und anschließenden Verarbeitung gibt es ebenfalls einiges zu beachten, um eine hohe Qualität zu erhalten. Mit den Tieren muss behutsam uns stressfrei umgegangen werden. Nicht nur aus Gründen des Tierschutzes, auch das Fleisch verliert durch die Ausschüttung von Stresshormonen rapide an Qualität. Im Allgemeinen ist Rindfleisch direkt nach dem Schlachten nicht zum Verzehr geeignet, es muss eine sogenannte Fleischreifung erfolgen. Das Fleisch verändert seine Eiweißstrukturen, wird mürbe, leichter bekömmlich und erhält so sein einzigartiges Aroma. Art und Dauer der Reifung hängt oft davon ab, um welches Teilstück es sich handelt und was aus dem Fleisch gemacht werden soll. Fleisch der richtigen Rasse, welche unter richtigen Voraussetzungen gehalten wird, richtig geschlachtet und verarbeitet, und dann auch noch richtig zubereitet … Ein Genuss, mit gutem GeWissen!